Gift von Peer Meter und Barbara Yelin

Gift von Peer Meter und Barbara Yelin

Was mag wohl in einem Menschen vorgehen, der nach und nach all jene umbringt, die ihm nahe stehen? Eltern, Geschwister, Partner – sogar die eigenen Kinder? In Gift versucht Peer Meter gar nicht erst, eine Antwort auf diese Frage zu finden. Stattdessen konzentriert er sich auf die gesellschaftlichen Verhältnisse zuzeiten des Biedermeier, die einen nicht unerheblichen Teil dazu beigetragen haben, dass Gesche Gottfried 14 Jahre lang unbehelligt Familie, Freunde und Nachbarn vergiften konnte.

Weiterlesen